Zur Unterstützung des Jagdgebrauchshundewesens im Wirkungsbereich des Jagdverbandes OVP e.V. im LJV M-V e.V. wird eine Gesamtsumme in Höhe von maximal 2000,00 Euro pro Berichtszeitraum zur Verfügung gestellt. Die Anträge bis spätestens 31.12 des Jahres, in dem die erfolgreiche Prüfung des Jagdhundes war.

Gefördert werden kann:

1. Die Prüfungsleistung des Hundes

2. Die Brauchbarkeitsprüfung mit maximal 90 Euro je Hund

- Es werden maximal zwei Hunde, pro Eigentümer gefördert.

- Jagdgebrauchshundeeigentümer, die eine Förderung erhalten haben, werden mit einer Fördersperre von 5 Jahren belegt.

3. Höhere Prüfungen (z.B. Vollgebrauchsprüfung, Verbandsschweißprüfung) werden mit maximal 150 Euro gefördert. Für Maximal einen Hund, der sich im Eigentum eines Jägers befindet.

4. Ausgestaltung von Veranstaltungen: - Brauchbarkeitsprüfungen- Festbetrag 200,00 Euro

- Durchführung zentraler Übungstage im Hegering oder zwischen Hegeringen – Maximal 200 Euro

- Prüfungen mit internationalen oder überregionalen Charakter – Höhe der Förderung individuell durch den Vorstand

5. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht!

Weitere Informationen finden Sie im Beschluss „Unterstützung Hundewesen“ (Link zum Beschluss einfügen)

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an den Vorstand des Jagdverbandes Ostvorpommern e.V.

Vorstand JV Ostvorpommern